Lothars Buben

Wer einen NSC (Nicht Spieler Char) erstellt kann den hier kurz beschreiben
Antworten
Benutzeravatar
Orden der Flammenrose
Spieler Level 1
Spieler Level 1
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 20. Februar 2024, 11:19
Lebenslauf: Info

Leibwache des Großmeisters:
insgesamt fünf Personen

Kornelius Ralt *1221 (31. Oktober)
Klingenmeister der Leibwache
Nach dem Ausscheiden von Jarel Moore aus der Leibwache des Großmeister wurde der altgediente Kornelius Hauptmann dieser. Er ist schon ein bisschen alt, aber sehr erfahren und kampferprobt. Lothar kennt er aus den Kriegsjahren und hält ihn deshalb für fähig den Orden zu führen. Auch wenn er dem Großmeister den wahren Glauben nicht ganz abnimmt. Doch das mag noch kommen.

Bernard aep Corvlani *1251 (3. Mai)
Mitglied der Leibwache
Nach der Schlacht bei Sodden nahm sich Lothar unter anderem der nilfgaardischen Trosshure Corvlani und ihrem kleinen Sohn Bernard an, die zurückgelassen worden waren. Sie kamen mit anderen Flüchtlingen und Waisen in Dreiberg unter. Der junge Bernard zeigte Talent mit dem Schwert, sodass Lothar für eine passende Ausbildung sorgte. Mit Ordensgründung trat Bernard eine Knappschaft unter Kornelius Ralt an und folgte diesem in die Leibwache des Großmeisters.
Für Erdenbewohner sieht er aus wie ein junger Terence Hill: kurz geschnittener, blonder Wuschelkopf mit stahlblauen Augen, Spitzname Surferboy.

Stormin Bangert *1240 (2. Juni)
Mitglied der Leibwache
Breitschultrig, riesiger Vollbart, kleine graue Augen, lange Haare, aber inzwischen recht dünn. Liebt das Feuer, stammt aus Weberfamilie in Cleves, Urgroßmutter war von Adel, Urgroßvater ihr Reitlehrer. Der Großvater Bangert aus dieser Verbindung arbeitete sich als Weber hoch. Papa Bangert übernahm. Stormin war zwar der einzige Sohn, war für das Weben aber viel zu ungeschickt, weshalb seine Schwester Gerlinde Bangert den Betrieb übernahm und er seine Berufung im Orden der weißen Rose fand.


In Wyzima

Cvjetko von Thwyth *1242 (24. Juli)
Vorsteher des Knappenhauses Wyzima
Wie es seine Aufgabe verlangt ist CvT ein bisschen gemein und sadistisch, aber eigentlich fair und fordernd. Die Knappen unter seiner Fuchtel können auf jeden Fall etwas lernen, wenn sie mit seiner Art zu recht kommen und sich auf viele Arten bewiesen haben. Er ist seinem Großmeister treu ergeben und kann mit dessen Entscheidungen gut leben.

Galin Tishchenk *1229 (4. März)
Adjutant Lothars
Weniger Ritter mehr Verwalter. War bereits im Orden der weißen Rose tätig und sieht sich als Bewahrer dessen was den Orden ausmacht. Er ist deshalb mit dem ‚neuen‘ Großmeister nicht ganz zufrieden und hat als Terminplaner für diesen eine gute Übersicht über dessen Tun. Noch hält er sich zurück aktiv zu werden, um etwas zu ändern, denn er sieht ebenso, dass ein weiterer Umbruch in Wyzima oder gar dem Orden gerade wenig Zielführend ist. Aber Galin kann warten wie ein Geier.

Pieter Rilmitz *1255 (6. März)
Flammenrosenritter
Junger Ritter, braune sehr kurz rasierte Haare damit man seine Geheimratsecken nicht sieht, auch kein Bart, dafür athletisch gebaut und gut trainiert. Er ist sehr motiviert dem Bösen Einhalt zu gebieten und ein ehemaliger Knappe von Ritter Erhard Garne, den er immer noch als Vorbild verehrt.
Bekam Moores Wargausbruch in Wyzima mit und ist seit dem der Meinung diesen irgendwie zur Strecke zu bringen, weil er eine Schade für den Orden sei.

Mikael z Badraine *1233 (14. Januar)
Flammenrosenritter
Rittervater von Herman Äppelain. Blaue Augen, Haare an den Schläfen kurz rasiert dafür Vollbart mit an den Wangen besonders lang, klein und dicklich, deshalb und weil er aus dem Norden kommt, nennen sie ihn auch Ser Walross. Er schoss in der Wargennacht Jakob ins Bein.

Hermann Äppelain * 1262 (3. November)
Knappe von Ritter Mikael z Badraine
Hat längere, blonde Haare und schöne Augenbrauen, aber noch kein Bartwuchs, ist nicht besonders groß und ein eher stillerer Typ. Dem schönen Hermann sagt man nach, dass er sich heldenhaft des Wargens angenommen hat, um diesen aus der Stadt in die Ismena zu leiten. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu.

Johann von Gschwend-Eibe *1239 (30. Juli)
Flammenrosenritter
Rittervater von Georgi Loibl mit kurzen mittelblonden Haaren. Um einen Ausschlag an der Oberlippe zu verbergen trägt einen dünnen Schnurrbart. Sein Körper ist deutlich muskulös und man kann ihm bei täglichen Training beobachten.

Georgi Loibl *1265 (28. Oktober)
Knappe von Ritter Johann von Gschwend-Eibe
Der selbst für sein Alter eher kleine Knappe trägt einen Topfschnitt. Grüne Augen sitzen im etwas zu langen Gesicht. Er heißt eigentlich Schorschi, aber durch seine geringe Körpergrüße wollte er nicht noch niedlicher klingen. In der Wargennacht ging seine Pferd mit ihm durch und er wundert sich bis heute, warum er der Bestie nicht zum Opfer gefallen ist.
Antworten